BlenCon „Blended Consultation“: Bessere Versorgung von Pflegebedürftigen

Im letzten Quartal des Jahres freuen wir uns besonders, den Start eines 3-jährigen Innovationsfondsprojektes anzukündigen!

 

Mit unseren Partnern – der Techniker Krankenkasse, der Kassenärztlichen Vereinigung Berlin, der TU München und den Pflegeheimbetreibern Johannesstift Diakonie, Renafan, Agaplesion und Vivantes – werden ab 2024 Pflegeheimbewohner in Berlin telemedizinisch fachärztlich versorgt. Regelmäßige telemedizinische Visiten und Behandlungen sowie ein kontinuierliches Monitoring festgelegter Vitalparameter sollen die haus- und fachärztliche Versorgung der Pflegeheimbewohner nachhaltig verbessern und so zur Vermeidung von Krankenhausbehandlungen sowie Notfall- und Rettungsdiensteinsätzen beitragen.

 

Weiterführende Informationen sind für Sie auf TK.de abrufbar.

 

 ---

Alle weiteren News finden Sie hier.

Aktualisierung des EBM-Katalogs zum 1. Januar 2023

Zum 1. Januar 2023 wurden die Abrechnung von ambulant durchgeführten ICD- und CRT-Eingriffen in den EBM Katalog aufgenommen. Daher ist für niedergelassene Vertragsärzte eine genehmigte Kostenübernahme des Kostenträgers nicht mehr erforderlich.

 

Kliniken beachten bitte die Regelungen des AOP-Kataloges. Gegebenenfalls ist eine Kostenübernahme im Vorfeld zu beantragen.

 

Die Vorlagen für die Kostenübernahmeanträge für Ereignisrekorder-Implantationen finden Sie weiterhin im internen Bereich auf unserer Website oder können diese telefonisch bei uns erfragen.

 

 ---

Alle weiteren News finden Sie hier.

 

BV-Vertrag DAK-Gesundheit – Diagnostik mittels Kardio-MRT/Kardio-CT sowie ambulanter, invasiver Therapie bei Verdacht auf eine chronische koronare Herzerkrankung

Ab September 2022 wird DAK-Versicherten deutschlandweit außer Bayern mit Verdacht auf eine KHK eine flächendeckende Versorgung zur Diagnostik mittels Kardio-MRT bzw. Kardio-CT ermöglicht. Eingeschlossen ist dabei eine ggf. nachfolgend notwendige, dann ambulant durchgeführte, invasive Therapie mittels Ballon oder Stent.

 

Im Rahmen einer abgestimmten Behandlungskette nehmen Hausärzte, kardiologische und radiologische Fachärzte sowie Fachärzte in den Herzkatheterlaboren an der Versorgung teil und tauschen auf einer gemeinsam genutzten, gesicherten digitalen Plattform Gesundheits- und Befunddaten ihrer Patienten aus, um die Qualität und Effizienz der Patientenversorgung fachübergreifend sicherzustellen.

 

 ---

Alle weiteren News finden Sie hier.

 

MicroPort neuer Partner Qualitätssicherungsvertrag DOQUVIDE

Ab dem 1.2.2022 wird MicroPort als neuer Partner an unserem Qualitätssicherungsvertrag DOQUVIDE teilnehmen. Damit können wir Ihnen neben unseren aktuellen Partnern BIOTRONIK und Boston Scientific ein erweitertes Portfolio anbieten.

 

Sollten Sie Interesse an einer Kooperation mit MicroPort haben, melden Sie sich bitte bei uns oder senden Sie uns das Teilnahmeformular von unserer Website. Wir werden Ihnen dann den entsprechenden Kooperationsvertrag mit MicroPort und alle weiteren relevanten Informationen zu MicroPort und zur Anbindung von MicroPort an Ihre elektronische Lösung inSuite DOQUVIDE zur Verfügung stellen.

 

 ---

Alle weiteren News finden Sie hier.

 

BV-Vertrag Techniker Krankenkasse – Nachsorgen für Ereignisrekorder ab 1. Juli 2021 abrechenbar

Ab 1. Juli 2021 können für Versicherte der Techniker Krankenkasse die Nachsorgen von Ereignisrekordern bei Synkopen und kryptogenem Schlaganfall/TIA abgerechnet werden. Damit ist es gelungen, eine entscheidende Versorgungslücke in der Regelversorgung durch eine Vereinbarung im Rahmen des BV-Vertrages für TK-Versicherte zu schließen und eine adäquate Nachsorge für diese Versicherten zu ermöglichen.

 

Die neuen Abrechnungsmöglichkeiten unterstreichen die Bedeutung von BV-Verträgen für eine qualitativ hochwertige und gesicherte ambulante Versorgung.

 

 ---

Alle weiteren News finden Sie hier.

 

Unterkategorien

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.